MGV Liederkranz 1841 e.V. Schönau

 

 

175 Jare MGV Liederkranz Festage in der Sporthalle Oberes Tal

Vom 10.-12. Juni feierte der MGV Liederkranz Schönau sein 175 jähriges Bestehen mit einem Festwochenende in der Sporthalle im Oberen Tal.Den Auftakt machte am Freitag ein Freundschaftssingen. Zum Beginn traten die evangelischen Kirchenchöre aus Schönau und Altneuorf gemeinsam auf. Es folgte der Kath. Kirchenchor. Auch Sängerfreunde aus Bammental, Altenbach, Lampenhain, Meckesheim St. Leon, Wilhelmsfeld und Ziegelhausen bereicherten mit ihren Vortägen das Programm. Den Abschluss des ersten Abernds gestaltete der MGV Singverein Freiheit mit seinem Frauen-, Männer- und gemischten Chor. Am Samstag eröffnete der Spielmannszug der Freiw. Feuerwehr Schönau das Programm. Es folgten Liedbeiträge der Jugendgruppe des MGV Eintracht Altneudorf, Des MGV Eiterbach, Sängerbund Gaiberg, Sängereinheit Heddesbach, Liederkranz Reichartshausen und des MGV Schwanheim ebenfalls mit Frauenchor.Der Sängerbund Heiligkreuzsteinach machte den krönenden Abschluss und überzeugte mit seinen Liedvorträgen, so dass sogar noch eine Zugabe eingefordert wurde. Auch nach dem offiziellen Programm ging es bei guter Stimmung und gemeinsamen Gesängen noch einige Stunden weiter. Am Sonntag folgte dann ein musikalischer Frühschoppen und die Musical-Aufführung unserer Jugendgruppe "Colourful-Singers". Hierzu folgt noch ein ausführlicher Bericht. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals besonders bei den vielen Helfern bedanken, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben. Vor allem bei den Helfern der örtlichen Vereine Eintracht Altneudorf, Odenwälder Heimatbühne, Siedlergemeinschaft Lindenbach, Schützenverein, TSV und Singverein Freiheit, aber auch bei unseren Sängerinnen und Sängern die vor und nach dem Fest ihren Beitrag geleistet haben. Nicht zuletzt danken wir auch den Mitarbeitern des Bauhofs der Stadt Schönau und unserem Hausmeister Pedro Pugliese für die gute Zusammenarbeit und Hilfe.

 
:

 

 

Nach dem Freundschaftssingen am Fr. 10.06. und Sa. 11.06.folgte am Sonntag dem 12.06. ein musikalischer Frühschoppen mit der Trachtenkapelle Musikverein Heiligkreuzsteinach. Passend dazu wurden die Gäste mit Weißwurst und Brezel, sowie Braten mit Semmelknödeln bewirtet. Wenn auch der Besuch etwas zu wünschen übrig ließ, so war die Stimmung doch gut. Zur Kaffeezeit füllte sich die Sporthalle dann zusehends und alle warteten gespannt auf die Darbietung unsere Jugendgruppe "Colourful Singers". 13 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 21 Jahren hatten zusammen mit ihrer "Chefin" Britta Reibold  über viele Wochen hinweg geübt, um heute unser Jubiläum mit ihrer Aufführung zu krönen. Das Musical "Der große Gatsby" versetzt uns in die 1920er Jahre in New York. Mit wenigen aber eindrucksvollen Kulissen stellen sie die verschiedenen Szenen des Musicals dar. Schon das Intro zieht die Zuschauer in ihren Bann. Gespannt verfolgen sie die Geschehnisse. Nick (Thomas Werther) kommt als junger Bursche aus Pennsylvania  in die große Stadt und will sein Glück machen. Dort trifft er Jordan (Vanessa Reibold), eine selbstbewusste junge Frau die so gar nicht in die Vorstellungswelt des einfachen jungen Mannes passt. Mit einem Solo beschreibt sie für Nick die neue Welt. Sie nimmt ihn mit zu einer Party des "großen Gatsby", der aber unerkannt bleibt. Dort trifft er den Börsenmakler Tom (Nicolas Oelschläger) und dessen Frau Daisy (Jasmin Müller). Tom bietet ihm sogleich einen Job an und seine Frau versucht ihn mit Jordan zu verkuppeln. Tom lädt Nick zu einer Spritztour mit seinem Sportwagen ein, diese führt zu einer Tankstelle wo Wilson (Florian Langel) sie eilfertig begrüßt. Tom fragt nach seiner Frau und erzählt Nick, dass Myrtle (Julia Müller) seine Geliebte ist. Wieder zurück in der Stadt, besuchen sie die Börse. Hier treffen sie Jenny (Juliane Veider) und Penny (Kathy Juncker) die Nick in die Arbeitswelt einführen. Abends geht es zur großen Party und Nick wundert sich über das Verhalten der jungen Leute, vor allem, dass Alkohol fließt, obwohl doch Prohibition herrscht. Die Wirtin (Lena Oelschläger) zerstreut Nicks Bedenken mit einem "Sauf-Lied". Am nächsten Tag an der Börse trifft Nick auf Gatsby (Selina  Rothfuss). Er bittet Nick am Abend  Toms Frau Daisy mit zur Party zu bringen, gleichzeitig erfährt man dass "Gatsby-Enterprises" die Börsen stürmt und alles andere zusammen bricht. Als die beiden sich gegenüberstehen erkennt Daisy ihren ehemaligen Liebhaber. Ein romantisches Duett folgt. Als Tom erfährt wer hinter dem "großen Gatsby" steckt, plant er eine List. Er lädt ihn zum Essen ein und konfrontiert ihn und Daisy mit seinem Wissen. Die Situation eskaliert als Meyer-Wolfsheim (Paul Schneider) berichtet, dass Gatsby`s Vermögen nur vorgetäuscht und der große Börsengang geplatzt ist. Daisy, enttäuscht von Gatsby flieht aus der Situation mit Gatsby´s  gelbem Rolls Royce und überfährt dabei Toms Geliebte Myrtle. Tom folgt mit seinem Wagen, kommt in eine Polizeikontrolle und wird von Wilson beschuldigt der Unfallfahrer zu sein. Passanten (Lea Schäfer und Charlotte Bretschi) berichten jedoch, dass ein gelber Rolls Royce das Unfallauto ist. Tom deckt seine Frau Daisy und als Wilson bei ihnen auftaucht beschuldigen sie Gatsby der Fahrer zu sein. Gatsby, enttäuscht von Daisy, bringt seine Gefühle mit einem Lied ("Das Spiel ist aus") zum Ausdruck, der Chor ermuntert Wilson im Hintergrund Gatsby zu erschießen. Zu Gatsbys Beerdigung erscheint nur Nick, der, enttäuscht vom Leben in der Großstadt, sich wieder auf den Rückweg nach Pennsylvania macht. Er verabschiedet sich noch von Jordan, denn auch sie kann sich nicht losmachen vom Spiel mit Geld und Macht. Und so zeigt die letzte Szene noch einmal das Partyleben in New York, dieses  mal bei Tommy. Stürmischer Applaus zeigt die Begeisterung des Publikums und die Jugendlichen kommen um eine Zugabe nicht herum. Nach einem Dankeschön der Jugendlichen an "ihre" Britta, dankt auch der 1. Vors. Walter Reibold allen Beteiligten für ihren Einsatz und den guten Verlauf der Jubiläumsfeierlichkeiten, die mit  dieser Aufführung ihren Abschluss gefunden haben.

 
    
 
 
  
MGV Liederkranz 1841 e.V. Schönau  |  liederkranz-schoenau@gmx.de